Was ist U18?

Was ist U18?

U18-Wahlen finden immer neun Tage vor einem offiziellen Wahltermin statt. U18 soll in Vorbereitung auf die Wahlen Anlass für selbstorganisierte politische Bildung bieten. Neugierig? Erfahre

Mehr

 

 

Wie geht U18?

Wie geht U18?

Um bei U18 mitzumachen, kann man entweder ein Wahllokal selbst anmelden, Aktivitäten und Aktionen planen oder einfach nur wählen gehen. Alles über die Teilnahme und was Wahllokale machen sollten erfährst du

hier

Mitmachen

Mitmachen

Jede_r kann mitmachen! Wer ein ganzes U18-Wahlprojekt, z. B. eine Landtags- oder Kommunalwahl starten möchte, kann sich gerne jederzeit an uns wenden! Ein Wahllokal anmelden kann man

Hier

Willkommen bei U18 – der Wahl für Kinder und Jugendliche!

Als Projekt der politischen Bildung setzt sich U18 dafür ein, dass Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren wählen gehen und sich damit politisch laut und sichtbar ausdrücken. U18 ist offen offene und niederschwellig gestaltet. U18 eignet sich deswegen besonders für selbstorganisierte Kinder- und Jugendaktionen. Politische Bildung wächst aus Neugierde und Eigeninitiative, für sich selbst und Gleichaltrige.

Organisiert und getragen wird die U18-Initiative vom Deutschen Kinderhilfswerk, dem Deutschen Bundesjugendring, den Landesjugendringen, vielen Jugendverbänden und dem Berliner U18-Netzwerk. Gefördert wird U18 zur Bundestagswahl 2017 durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie die Bundeszentrale für Politische Bildung.

Am 15. September war U18-Bundestagswahl! Knapp 220.000 Kinder und Jugendliche stimmten ab. Hier geht's zu den Ergebnissen.